Mittwoch, 3. Oktober 2007

Kleinigkeiten

Heute habe ich den ersten der in Leipzig gefärbten Stoffe verarbeitet. Entstanden ist ein Kosmetiktäschchen, verziert mit zwei Inchies, die ich von Helena zum Geburtstag bekam.
Die Streifen auf dem Foto sind irgendwie technisch bedingt...



Nach dem gleichen Schnitt, nur schmaler entstand noch diese Nadelmappe.


Hier noch mal von innen. Im Gegensatz zur Kosmetiktasche sind die Seitennähte offen gelassen und werden nur nach innen gefaltet.

Kommentare:

Karin Oberländer hat gesagt…

Hallo Elke,
danke für den Kommentar in meinem Blog mit der Bezeichnung deines wunderschönen Quilts. Ich habe das Bild sofort mit diesem Titel versehen und dazu auch noch auf deine Seite verlinkt. Ich hoffe sehr, dass es für dich ok ist.
Übrigens war ich am Samstag auch in Leipzig und wahrscheinlich haben wir sogar im gleichen Kurs gesessen bei Helena Geitel, ich war dort von 11.00 -12.00 Uhr.
Du bist ja schnell mit dem Verarbeiten. Ich hab zwar gerade ein paar Tage Urlaub, aber statt zu Nähen stöbere ich ausgiebig stundenlang in den schönsten Blogs und dann ist die Zeit weg...
Ich wünsche dir eine gute Zeit und ich werde öfter mal in deinem Blog lesen.
Ganz herzliche Grüße
von Karin Oberländer aus Jena

Sabine K. hat gesagt…

Das ist ja wieder raffiniert!
LG
Sabine

Anja´s Wunschpunsch hat gesagt…

Die Täschchen sind ja toll geworden.

Gruß
Anja

Helena hat gesagt…

Du warst aber wieder schnell! Es freut mich, dass du meine Inchies integriert hast :-) Die Taschen sind toll geworden.

Barbara hat gesagt…

sind die schön geworden!

Barbara B. hat gesagt…

Sind das schöne Täschchen. Super!

Ankes Garten hat gesagt…

So eine Tasche habe ich geschenkt bekommen, als Nadelmäppchen finde ich es ganz raffiniert, tolle Idee.