Montag, 30. Juli 2007

Rot

Da ich die schönen Stoffe ja nicht fürs Schubladengrab gefärbt habe, hier nun der zweite, diesmal zu ATC verarbeitet und frei bestickt.

Sonntag, 29. Juli 2007

Neue Schachtel

Also ein bisschen hat mir schon das Herz geblutet, als ich die Schere an den wunderschönen gelb-roten Stoff vom Färbetag bei Helena ansetzte. Mit dem Ergebnis, der wunderschönen Schachtel, bin ich mehr als zufrieden. Auf dem Deckel habe ich die Konturen noch mit etwas Rot gequiltet (dabei endlich das Freihandquilten mit der Bernina probiert!)



Es war bestimmt nicht die letzte Schachtel...

Freitag, 27. Juli 2007

ATC-ABC-Swap und anderes

Gestern kam auch bei mir endlich der langersehnte Umschlag mit meinen ABC-ATCs an. Ich hatte mit das Wort "fabric" ausgewählt und dazu das A selbst angefertigt. Das F ist von Barbara, das B von Peggy, R von Ruth, I von Sabine und C von Angela. Euch allen herzliche Dank für die wunderschönen und originellen Arbeiten.




Mit der gleichen Post kamen auch die Tausch-karten für den Paragraphendschungel: einM von Sabine und ein Smile von Peggy. Auch dafür recht herzlichen Dank.


Nachdem unsere Ausstellung im Museum für angewandte Kunst in Gera beendet ist, hat mein "Junimohn" seinen Platz in meinem Nähzimmer gefunden. Er ist in Attarashii-Technik gearbeitet und sieht deswegen auch von hinten gar nicht so übel aus. Ich kann ihn ja alle paar Wochen rumdrehen.


Und hier mal noch zwei Fotos von meinem geliebten Kitsch: Blumenkinder von Hubrig



und Engel von Wendt und Kühn. Außerdem sammle ich auch noch die Winterkinder. Ich bewundere diese meisterhaften Miniaturen

Samstag, 21. Juli 2007

ATC-ABC

Mein ATC-ABC wächst ständig. Hier das "P" - der Paragraphendschungel. Der Untergrund besteht aus Teilen des Umsatzsteuergesetzes und etwas Einkommensteuerrichtlinie. Dazu mit Acrylfarben bemaltes Spinnvlies, etwas Effektgarn und Perlen.


Dann habe ich heute noch zwei ATC fertig bekommen, die aber noch nicht zum Zeigen sind. Sie gehen am Montag zu Peggy ( unserer swap-mom für den ATC-ABC-swap) auf die Reise.

Mittwoch, 18. Juli 2007

Neue ATC

Eigentlich wollte ich mich ja erst am Wochenende wieder melden. Aber ich habe drei so wunderschöne ATC bekommen - da wollte ich nicht noch ein paar Tage warten.

Die erste ist von Helena und heißt "Lieber Orangenhaut als gar kein Profil / Ich geh in Flammen auf". Da treffen sich Ina Müller und Rosenstolz. Eine gelungene Mischung. Und vielleicht der Beginn von Helenas Leidenschaft für ATCs....?




"Pink Swirl" ist sehr weit gereist. Die ATC kommt aus Australien von Dianne.




"S wie Sudoku" ist ein genialer Einfall von Barabara Brockhausen.

Sonntag, 15. Juli 2007

Färbetag II

Die kalt gefärbten Stoffe habe ich heute morgen ausgespült, fixiert, trocknen lassen und gebügelt. die Stücke sind ca 25 x 25 cm groß und in kleinen 4cl-Gläsern gefärbt. Ich habe immer zwei Farben verwendet, wobei die Konzentration der Grundfarbe von links nach rechts immer größer wurde.
Oben : Gelb und Rot
Unten: Blau und Violett



Oben: Rot und Grün
Unten: Margenta-Rot und Violett


Und das sind die Stoffe aus dem "Rumtopf":

Stoffstücke und Farben immer abwechselnd aber ohne Plan in ein Marmeladenglas gegeben.
So sind alle übrig gebliebenen Farben verarbeitet worden.


Die beiden folgenden Teile sind ca 40 x 40 cm groß.


Hier hatte ich den Stoff diagonal verdreht, bevor er in das Glas gestopft wurde. Und dann zwischendrin immer mal ein Schwapp Farbe...


Unsere Pinsel habe wir übrigens immer auf einem Stück Tyvek ausgestrichen. So hatten wir zum Schluss noch passendes Material zu den bemalten Stoffen.

Färbekurs

Nachdem es ja die ganze Woche wie aus Eimern geschüttet hatte und saukalt war, bekamen wir am Sonnabend das richtige Wetter für Färben mit der Sonnentechnik. Wir trafen uns bei Helena ( Fincolorist ) um in aller Ausführlichkeit die Möglichkeiten der Finnischen Textilfarben auszuprobieren. Die mit den Reaktivfarben gefärbten Stoffe trocknen gerade auf der Leine. Hier schon mal ein paar Ergebnisse der "Stoffmalerei" . Zwischen färben und bemalen soll wohl ein sehr großer Unterschied sein, auf den die ganz eingefleischten Textilkünstlerinnen bestehen. Uns war das gestern egal -wir freuten uns an den tollen und manchmal auch ziemlich überraschenden Ergebnissen.

Dieser Stoff wurde glatt mit moosgrün bemalt, in Falten gelegt, mit einigen wenigen großen Salzkristallen in den "Tälern"belegt. Die "Berge" wurde einfach mit einem warmen Braun bestrichen. Nach einer dreiviertel Stunde Trocknung in der Sonne hatte ich einen wunderbar gemusterten Stoff. Leider - und das gilt für alle Bilder- gelingt es mir nicht, die Farben so brillant wiederzugeben, wie sie in Wirklichkeit sind.



Von Kerstin bekamen wir Spitzenreste. Auch die ließen sich bemalen.



Hier ein Marmorierungsversuch: Tapetenleim in eine flache Schale, Farben drauf, mit einem Holzspieß Muster ziehen und dann vorsichtig Stoff oder Vliseline S 80 drauf. Die Farben dringen sofort in den Stoff ein. Nach dem Abnehmen von der Leimschale mit einem Fensterwischer den überschüssigen Leim entfernen. Stoff kann jetzt wie vorgeschrieben weiter behandelt werden, das Vlies ist bereit für die Verarbeitung zu ATC oder AMC.



Hier habe ich zweierlei Rot verstrichen und das ganze geknittert in der Sonne trocknen lassen.



Und nochmal die selbe Technik, mit Rot und Blau und Salz. Nicht dass Ihr denkt, ich könne nicht bügeln. Die Stoffe sind völlig glatt und haben dabei so eine räumlich Wirkung!


Also so ein Färbetag macht unwahrscheinlich Spaß. Experimentieren in Gesellschaft Gleichgesinnter und am Ende des Tages viele neue Erkenntnisse und jede Menge Ausgangsmaterial für textile Werke aller Art...

Neue ATC

Vergangene Woche hatte unsere Briefträgerin zu tun: ich bekam Rückantworten auf meine verschickten ATC.

Dieser wunderschöne Farn ist von Susanne aus der Schweiz.



Von Meret, auch aus der Schweiz, stammt diese Kombination aus Jeans und Klöppelspitze.


Schutzengel Max kommt von Beate und hat bei mir garantiert jede Menge zu tun...




und diese wunderschöne Rose bekam ich von Anke aus Michendorf.


An Euch alle vielen Dank auch für Eure netten Zeilen.

Montag, 9. Juli 2007

Doch was zum Zeigen

Ich bin nicht auf den Hund gekommen, sondern auf die Schachtel. Hier ist schon das zweite Exemplar. Die Näherei ist eine nette Abendbeschäftigung. Da ja bald Weihnachten ist ( jedenfalls kommt das Fest immer schneller als man denkt), will ich mir mal einen kleinen Geschenke-Vorrat anlegen.



Und hier noch eine ertauschte ATC " La Giroflée", die Levkoje, bekam ich von Sylvie aus Frankreich.

Samstag, 7. Juli 2007

Tagged

Peggy hat mich also getagged - und ich habe mir schon ein paar Tage lang Gedanken gemacht.
Hier nun also 7 Dinge über mich:
  1. "Ich liebe Kitsch und hasse Ordnung, wenn sie meine Seele stört." (Rosenstolz)
  2. Ich hasse Ungerechtigkeit.
  3. Ich bin stolz auf meine Söhne.
  4. Ich putze nur äußerst ungern.
  5. Ich plane oft viel zu weit voraus.
  6. Ich kann nur Autos mit Automatik fahren.
  7. Mein Motto: "Lieber Orangenhaut als gar kein Profil" (Ina Müller)
Also, Ihr merkt schon, ich stehe auf Rosenstolz, Ina Müller, aber auch Wolfsheim, Schubert, Tschaikowski, Beethoven.... . Dabei bin ich völlig unmusikalisch und kann nicht eine Note.

So richtig weiß ich jetzt nicht, an wen ich den Staffelstab weiterreichen soll. Schreibt doch einfach, wenn Ihr mögt, in euren blogs ein paar Dinge über Euch.

Sonntag, 1. Juli 2007

Kreativer Sonntag

Als letzten Urlaubstag gönne ich mir einen kreativen Sonntag. So ist eine neue ATC-Serie entstanden - das DiLämma.
Ein Wortspiel, mit dem ich mich schon einig Zeit beschäftige. Im Urlaub fand ich dann die kleinen Filzschafe, und gestern auf unserer Wanderung hatte ich plötzlich die Idee für die Umsetzung.
Auch diese ATC würde ich sehr gern eintauschen.



Im Urlaub waren wir übrigens im Zittauer Gebirge, genauer gesagt in Qybin. Rausbekommen hat das Meret aus der Schweiz. Die Überraschung geht morgen auf die Reise.