Sonntag, 28. Dezember 2008

Was immer Du tun kannst,

oder wovon Du träumst, fange es an. (Goethe)
In meinem Fall geht es weniger ums beginnen, sondern ums fortsetzen.


Ich habe die QDs wieder hervorgeholt und werde weiter quilten - mit der Hand. DEN Quilt fertig zu bekommen - einer meiner guten Vorsätze für 2009 :-))

Dienstag, 23. Dezember 2008

Es ist wohl sinnlos

auf eine ruhige Adventszeit zu hoffen - zumindest wenn frau voll im Berufsleben steht. Um so mehr genieße ich die Momente der Stille.

Einen einzigen Weihnachts-ATC-Swap habe ich geschafft. Von Anne aus Frankreich erhielt ich diesen wunderschönen Weihnachts-Teddy. Kreuzstich in Perfektion! Im Gegenzug sandte ich Ihr eine Weihnachtsfee.


Und von Sabine erhielt ich diese ATC, verbunden mit ganz lieben Grüßen. Darüber habe ich mich wahnsinnig gefreut.




Es ist jetzt die Zeit der Wintersonnenwende. Die Tage werden langsam wieder länger, die Gedanken richten sich nach vorn. Frau schmiedet Pläne. Gerade noch rechtzeitig vor dem Weihnachtsurlaub bekam ich heute diese Buch. Meines Wissens das einzige deutschsprachige zu diesem Thema.





Ich wünsche Euch allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, viel Zeit für die Familie und für Euch selbst und ich hoffe, Ihr lest auch 2009 weiterhin in meinem blog.

Herzlichst

Elke

Samstag, 13. Dezember 2008

Es sind die

unverhofften Dinge, die uns so viel Freude bereiten.
Gestern bekam ich eine dicken Brief. Darin eine Tasche aus lauter Stoffschnipseln und zauberhafte Weihnachtsgrüße von Merly aus Rostock. Leider hat sie keinen blog. Der wäre garantiert sehenswert.
Ich werde meinen Kalender und Stifte darin aufbewahren und so jeden Tag daran denken, dass "es viel besser ist, auch nur ein kleines Licht anzuzünden, als über die Finsternis zu schimpfen".




Hier zeige ich Euch mal, womit sich mein DH die Freizeit vertreibt ( wenn er nicht gerade das leckerste Essen kocht!): Er töpfert. Der Kerzenständer ist eines seiner ersten - wie er meint- vorzeigbaren Stücke.



Und das Gesteck in dem Pflanzgefäß erinnert mich jeden Morgen daran, dass jetzt Advent ist und das ist doch eine besinnliche Zeit - oder?


Mittwoch, 3. Dezember 2008

Beim ATC-Monatstausch November

ging es ums rosten. Auf art4card gab es eine Anleitung und viele Tipps, wie frau Stoffe rosten kann.







Hier seht Ihr von oben nach unten die ATC von Anne, Andrea und von mir. Ich finde "Rost" und "Vintage" gehören irgendwie zusammen. Aber Vintage ist eigentlich nicht so mein Ding. Deswegen war das mit dem Rosten mal ein netter Versuch, wird aber wohl nur eine Eintagsfliege bleiben.

Liebe Anne und liebe Andrea, habt vielen Dank für eure ATC. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr nach der Weihnachtspause im neuen Jahr wieder beim ATC-Monatstausch dabei wärt.

Donnerstag, 27. November 2008

Die Quilterweihnachtsfeier

ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes. Die Vorbereitungen liefen schon seit Ostern. Da haben wir untereinander Pakete mit Stoffen verwichtelt. Und aus diesen hat dann jede etwas fürs Weihnachtswichtelpaket genäht. Das Spannende daran ist, dass niemand weiß, für wen er da so manchen Abend sitzt und stichelt. Die Pakete kommen alle auf einen großen Haufen und werden mittels Würfel und Fragenkärtchen verteilt. Dann der Höhepunkt: es wird einzeln nacheinander ausgepackt. Ich freue mich sehr über die Decke von Katrin, genäht und überaus üppig bequiltet aus Stoffen von Gudrun.

Das Grün stammt aus Gudruns Garten und verbreitet einen frischen Duft in der Wohnung.
Schaut mal bei Helena vorbei. Dort findet Ihr noch mehr Fotos und auch einen ausführlichen Bericht, was wir sonst noch an dem Tag veranstaltet haben.


So schön sah es Montagnacht bei uns aus...

Mittwoch, 12. November 2008

Schlafschäfchen färben

ohne Ferkelei geht wirklich. Von Suzane habe ich mir alle "Zutaten" schicken lassen und dann in meiner kleinen Wohnung nach ihrer Anleitung gefärbt.


Wenn das Fotografieren auch so einfach wäre... also hier mit Blitz die ersten beiden Wollstränge.
Oben die normale Sockenwolle, darunter eine Merinomischung. Die Verarbeitung war wirklich einfach. Die Wolle fühlt sich auch nach der Färbung noch wunderbar weich an und ich freue mich schon aufs Stricken.


Hier noch einmal ohne Blitz fotografiert. Die Realität liegt irgendwo in der Mitte.


Das beste ist, ich habe noch vier Stränge in natur-weiß. Noch vier Möglichkeiten für verrückte Farbkombinationen. Die ersten beiden sind ja doch etwas brav geworden.

Und dann gilt mein besonderer Gruß noch den Internet-Neulingen...

Sonntag, 2. November 2008

EVO - lution







Diese wunderschöne

herbstliche ATC bekam ich von Anne im Zuge des ATC-Monatstausches bei art4card. Die Farben leuchten so wunderbar. Ich liebe den indian summer. Vielen Dank liebe Anne für die tolle Karte.



Montag, 27. Oktober 2008

Die Sommerpause ...

... beim ATC-Monatstausch bei art4card ist vorüber. Und es macht wieder so richtig Spass, den Briefkasten zu leeren.



Ich habe für den Tausch ein paar Schutzengelchen geschaffen, weil ich finde, frau braucht so etwas in allen Lebenslagen.



Von Andrea bekam ich diese beiden ATC aus ihrer Serie "Forever". Die ganze Sache war etwas lustig... Vielen Dank Andrea, dass es doch noch geklappt hat. Und vor allem Danke für das Kuchenrezept (probiere ich am Wochenende aus) und die wunderschönen Beigaben.


Anne aus Frankreich schickte mir diese "Dolly" im Tausch für ein anderes Schutzengelchen, das ich leider nicht fotografiert habe, bevor es auf die Reise ging.

Sonntag, 26. Oktober 2008

Mondnacht...

... am Burgsee in Bad S. Traumhafte Kulisse und Anregung für ATC.




Hier ist sie: "Mondnacht".



Entstanden aus einem missglückten Färbeversuch und einer geglückten Entfärbung.

Es ist nur ein Randstück. Aus dem Mittelteil plane ich etwas größeres - dazu aber später.

Sonntag, 19. Oktober 2008

Meine to-do-Liste...

... ist ellenlang. Trotzdem haben wir das schöne Wetter heute Vormittag doch lieber für einen Ausflug in den Blütengrund bei Naumburg genutzt. Das Laub der Rebstöcke verfärbt sich gerade wunderbar.



Die Trauben hängen schwer (und schmecken zuckersüß - eine einzige Beere habe ich doch genascht).


Wohl eine der letzten Rosen für dieses Jahr.


Samstag, 18. Oktober 2008

Schlafschäfchen-Socken

sind fertig. Verbraucht habe ich 72 g der strapazierfähigen Sockenwollmischung Farbe "Wilder Yin & Yang" von Zauberglöckchen. Und wie es sich für eine "wilde" Handfärbung gehört, sind sie völlig unsymmetrisch im Farbverlauf.



Hier seht Ihr das Bogenmuster noch mal von oben. Durch die Zu- und Abnahme schmiegen sich die Socken wunderbar an die Füße an.
.

Wie stand auf dem Beipackzettel: "Dieses Produkt kann extreme Zufriedenheit und Entspannung verursachen. Der Wunsch des Wiederkaufens ist eine bekannte und erwünschte Nebenwirkung". Und wer mich kennt, weiß, dass ich solchen Verlockungen nur allzu gerne erliege..

Sonntag, 14. September 2008

Ariadnefaden

heißt diese Collage aus Stoffstreifen und handgesponnener Wolle.


Die Streifen wurden vor dem Färben mit Reaktivfarben gerissen und haben so einen wunderbar strukturierten Rand bekommen.


Dienstag, 2. September 2008

Zu spät

Leider habe ich die Fotos von meinem Häuschen nicht rechtzeitig verschickt und die Vernissage verpasst. Ist aber auch kein Beinbruch. So zeige ich Euch hier meine Version des Häuschens nach einer Anleitung von Elisabeth. Ich bin nicht so der Fan von Strand und Meer, darum steht mein Haus irgendwo im Wald, im hohen Gras. Ringsherum blühen Blumen und wachsen rote Beeren...



Montag, 1. September 2008

Ganz oben auf den Bergen...


nah bei den Wolken und doch mit beiden Füßen auf der Erde



finde ich wieder zu mir.

Freitag, 22. August 2008

Leben,

lieben,

lachen,

alte Freunde wieder treffen

und neue kennen lernen.

Laufen - und über mir nur noch der Himmel - bis an die eigenen Grenzen.

Träumen,

spinnen,

Pläne schmieden.


Einfach URLAUB.

Mittwoch, 20. August 2008

Die letzten Tage

vor dem Urlaub.
Stress, Hektik, größere und kleinere Pannen.
Und dann ein kurzes Treffen in der Mittagspause mit Helena. Sie brachte mir die neueste "Quilting Arts" als Reiselektüre und eine Urlaubs-ATC. Vielen Dank!

Sonntag, 17. August 2008

Fragen über Fragen

Ziemlich nachdenkenswert.



Fundstück aus der Motorradzeitschrift meines Sohnes.

Montag, 11. August 2008

Malen...

...müsste man können. Ich liebe Stillleben, vor allem , wenn sie in der Manier der alten Meister gemalt sind.
Für den SSF 36 habe ich Teile alter Kalenderblätter zu einer ATC verarbeitet.

Sonntag, 10. August 2008

Auf der Suche...

...nach neuen Gestaltungsmöglichkeiten: Entfärben.



Den blauen Stoff hatte ich selbst gefärbt, der schwarze ist fertig gekauft. Ich habe Power- Entfärber von Heitmann auf die feuchten Stoffe gestreut und einfach abgewartet, was passiert. Vom Ergebnis bin ich sehr angetan. Auf diese Art kann ich nach dem Färben mit Reaktiv-Farben den kreativen Zufall noch etwas beeinflussen.

Montag, 4. August 2008

SSF 35

Meine Kathedrale ist der Wald....


SSF 35

Donnerstag, 31. Juli 2008

In der Sächsischen Schweiz

auf dem Panoramaweg. Und zurück durchs Kirnitzschtal.




Ganz ehrlich - so ein klein wenig Muskelkater hatte ich danach doch...

Dienstag, 29. Juli 2008

Nichts genäht

am letzten Wochenende -Verreist mit Freunden - Wandern, Stadtbummel, Museum und Park besichtigt - im Schaufenster einer sächsischen Kleinstadt diesen Spruch entdeckt:



Heute morgen ganz zeitig ausgeschlafen und noch vor der Arbeit den SSF 35 umgesetzt...

Mittwoch, 23. Juli 2008

Ich taste ...

... mich weiter an den Umgang mit Papier heran. Hier habe ich ein paar Fotos von unserem Besuch im Leipziger Zoo verscrapt. Der Hintergrund ist weißer Tonkarton, mit Wasser und Walnusstinte besprüht sowie mit Salz bestreut. Gibt nach dem Trocknen wunderschöne Effekte.




Aus dem Randstreifen des Hintergrundpapiers sind zwei ATC entstanden. Der Spruch stammt von meiner Oma und ist gar nicht mal so unklug. Vielleicht fallen mir noch mehr Sprüche für ATC ein.



Eine von den Giraffen möchte ich gerne tauschen. Wer mag, mailt mich bitte an.

Samstag, 19. Juli 2008

Die Gartenbesitzer ...

...klagen in diesem Jahr über eine Schneckenplage. Nun, über diese drei muss sich keiner beschweren. Darf ich vorstellen: Hertha, Gertraude und Irmi. Alle drei ganz friedlich, auch wenn sich Irmi mit ihrem "easyrider" etwas flotter als die beiden andern fühlt.
Zwei von ihnen werden wohl demnächst auf Wanderschaft gehen...

Für Hertha und Irmi habe ich selber gefärbte Stoffe verwendet. Die Idee mit dem "easyrider " ist aus der Not geboren, weil ich nur drei von den großen Holzknöpfen hatte.

Montag, 14. Juli 2008

Mal wieder gescrapt...

..das Thema war vorgegeben - Gefühle -, das Layout auch. Ich habe "Hoffnung" gewählt und einen Spruch von Uta Danella umgesetzt.

Es ist ein sehr persönlicher scrap geworden, darum mag ich da nichts weiter zu schreiben.