Montag, 5. Mai 2008

Blumen-Wege

lautet das Thema der 4. Lektion des Kurses bei Anne Lange. Ziel ist es, die vielfältigen Möglichkeiten der Darstellung von Pflanzen, insbesondere Blumen, zu erkunden. Für meinen ersten Versuch habe ich im Fotoalbum gesucht, denn so schön blüht der Rhododendron jetzt noch nicht.


Dagegen findet man die Traubenhyazinthen an vielen Stellen.



Das diese kleinen Blüten zur Sumpf-Schafgarbe gehören, habe ich erst im Naturführer nachschlagen müssen.

Das Thema ist für mich so unendlich spannend, das sticken fast wie malen . Der Monat ist noch lang, und ich werde bestimmt noch einiges in der Natur entdecken und mit Nadel und Faden umsetzen.

Ach ja, und das brauche ich ja schon fast nicht mehr zu erwähnen, die Hintergrundstoffe sind wieder selbst gefärbt: einfach handgroße Stücken in kleine Gläser gestopft und Farbe drauf.

Kommentare:

Lotti hat gesagt…

Liebe Elke,

die sind ja alle wunderschön geworden:-))

Liebe Grüße
Lotti

Helena hat gesagt…

Tolle Stickereien, die Sumpf-Schafgarbe ist mein Favorit.

Simone hat gesagt…

Ich bin total begeistert, die sind aber schön geworden. Hast du dir die Stiche dazu selbst ausgedacht?
Liebe Grüße
Simone

Ankes Garten hat gesagt…

Der Kurs mit Anne Lange ist ja der Volltreffer. Ich bewundere Deine Stickerei sehr. Vielleicht mache ich auch mal dort einen Kurs.
Viele liebe Grüße
Anke

stufenzumgericht hat gesagt…

Deine verstickten Naturimpressionen sehen ganz wunderbar aus, ich habe das Gefühl, dass du dafür absolut ein "Händchen" hast! Schöne Pfingsten! LG, Martina