Freitag, 2. Mai 2008

Um es gleich vorweg zu sagen,

ich weiß immer noch nicht, wo die Heinzelmännchen wohnen. Aber ich war dort, wo die bezaubernden Engel mit den 11 Punkten auf den grünen Flügeln her kommen: in Grünhainichen im Erzgebirge.


Vom 1.bis 3. Mai sind hier Schautage, an denen die neugierigen Besucher in die Werkstätten dürfen. Überall stehen ganze Heerscharen der kleinen Himmelsboten und noch viele andere Figuren.



Aufgereiht wie die Terrakotta-Krieger der chinesischen Kaiser, bloß kleiner *g*


Geduldig sitzen die Triangelspieler und warten auf ihre Vollendung.


Das werden übrigens Geburtstagsengel. Gerade haben sie Augen, Mund und Nase bekommen. Ihre Hände werden später einen Blumentopf halten.



Am Ende des Rundganges habe ich noch zwei Engelchen für meine Sammlung erworben.

Kommentare:

Helena hat gesagt…

Himmlisch schön!

Sabine K. hat gesagt…

Da hattest Du ja einen schönen Tag.
Ich liebe sie ja auch, diese kleinen Figuren. Schon seit meiner Kindheit, da hatte sie meine Oma schon.
LG
Sabine