Donnerstag, 28. Februar 2008

Nun hat ...

... mich diese blöde Grippe doch noch erwischt. Vor allem Hals- und Kopfschmerzen. Da ist man nun schon mal zu Hause, hat Zeit, aber weder Lust zum Nähen noch kreative Gedanken. Um nicht ins Grübeln zu verfallen, schaue ich fern und nähe dann doch etwas an einem Restequilt. Das ist aber nur einen reine Fleissaufgabe.

Von Susan, die auf Ihrem blog Cyber Fyber Exhibition ATCs 150 ATC zum Tausch anbietet, hatte ich mir die Nr. 73 gewünscht. Mein erster Tausch in die USA. Gestern kam der Brief, und inzwischen weiß ich, auch meinen Karte ist gut angekommen.


Vielleicht hat moch jemand Lust auf diesen Tausch. Es sind noch einige Karten zu haben.

Freitag, 22. Februar 2008

Der ATC-Monatstausch

Februar stand unter dem Thema "Blumen". Veri schickte mir eine ATC ganz aus Papier, eine wundervolle Collage. Die Pflanze ist ein Elefantenohr.

Von Sabine erhielt ich die ATC "Verträumt". Die Blüte erinnert mich an eine Kamelie.


Viele herzlichen Dank an Euch beide. Das Tauschen hat wieder solchen Spaß gemacht. Wenn es nach mit geht, gibt es auch weiterhin die Monats-Tauschaktionen.

Und das war mein Beitrag: Gänseblümchen. Für mich sind das die stärksten Blumen. Sie trotzen jeder Temperatur, Rasenlatschern und Rasenmähern

Ein trüber Februartag

ist doch geradezu wie geschaffen für den Besuch in einer Orchideenausstellung. Ich bin ehrlich, bis jetzt ist es mir noch nicht gelungen, eine solch graziele Schönheit wieder zum Blühen zu bringen. Aber immerhin hat mir der Experte heute bestätigt, dass meine Pflegemaßnahmen richtig sind. Und wer weiß, vielleicht klappt es ja irgendwann.






Orchideen sind jedenfalls für Männer die idealen Pflanzen: sie blühen um ein vielfaches länger als jeder normale Blumenstrauß hält. Frau freut sich regelmäßig und lange daran und lobt den Einfallsreichtum des Mannes. Und wenn der Blütenflor vergangen ist, kauft mann eine neue... Pflanze...

Samstag, 16. Februar 2008

So langsam ...

... komme ich beim Freien Sticken/ Lektion 1 dahin, wo ich hin will. Das Musterstück mit meinem Monogramm war für mich viel zu groß. Da ich lieber minimalistisch-puristisch arbeite, hatte ich Mühe, eine Fläche von 20 x 20 cm zu füllen. Darum bin ich auch bei crazy kläglich gescheitert . Aber im ATC-Format fühle ich mich wohl.

Die Karte heißt "Urknall". Ich habe nur den Couching-Stich verwendet. Und natürlich das Garn von Anne. Der Kreis ist aus handgesponnener Wolle. Für die Schlängellinie habe ich vor dem Aufnähen ganz viele kleine Knoten in das Garn gemacht und so eine neue Struktur erzielt. Der kleine Vulkan ist aus Tyvek. Ja und nicht zuletzt der Stoff: der stammt aus einer Färbeveranstaltung bei Helena .


Seit ich ein Bild vom Sonnenwind gesehen habe, suchte ich nach einer Möglichkeit der textilen Darstellung. Hier nun mein erster Versuch: Seidenfasern und Perlen aufgecoucht.

Mittwoch, 13. Februar 2008

Manchmal ....

...muss frau sich selber eine Freude bereiten, einfach so. Ich war heute Mittag im nahen Gartenzentrum und habe mir eine Orchidee gekauft.


Dann habe ich sie ganz stolz und vorsichtig (angeschnallt auf dem Beifahrersitz!) nach Hause gebracht. Dort stand dann - als Überraschung von meinem Liebsten - eine Orchidee.


Jetzt habe ich zwei und freue mich riesig.

Tja und die Post hat es nun auch endlich geschafft, die ATC von Anne aus Frankreich auszuliefern. Passend zum morgigen Tag ein wunderschönes Kreuzstichherz. Vielen Dank Anne.


Montag, 11. Februar 2008

Erster Versuch

Ich bin ziemlich kurz entschlossen in den Lange-Leitung-Kurs von Anne Lange eingestiegen. Hier nun mein erstes Ergebnis mit dem Couching-Stich: mein Monogramm, umgeben von allerlei Varianten. Es hat Spaß gemacht, die verschiedenen Garne zu probieren. Ich hätte nie gedacht, dass man mit solch dicken Nadeln arbeiten kann.

Mein Ziel ist es, die freien Stickereien auf den ATC anzuwenden, kombiniert mit allen möglichen Materialien, vor allem Tyvek.

Hier noch einmal ein paar Details.

Samstag, 2. Februar 2008

Während draußen...

... der Februar noch nicht so richtig weiß, ob er nun noch Winter oder doch schon Frühling sein will, hat mich ein wunder schöner Blumengruß aus den Niederlanden von Ria erreicht.


Von Sabine kam ein Valentinsherz, ganz raffiniert mit Metallicstoff und Tüll.


Veri schickt mir als Dankeschön "Blue Jeans".

Vielen Dank an Euch drei. Ich hoffe, wir werden noch öfters miteinander tauschen.


Ich selber war auch nicht untätig in den letzten Wochen. Die "überzähligen" Geburtstags- crazy-Rosen der Museumsquilter habe ich zu einem kleinen Wandbehang verarbeitet und dabei erstmals frei mit der Maschine gequiltet. Da muss ich wohl noch etliche Übungsstunden investieren, bis ich mich an den großen Quilt wagen kann.