Montag, 25. April 2011

Versöhnliches Ende



... eines nicht ganz so optimalen Osterfestes.
Der Lieblingstöpfer muss arbeiten - ich wollte aus der Not eine Tugend machen und freute ich mich auf vier kreative Nähtage. Leider habe ich mir dann irgendwo so eine richtig fiese Erkältung aufgelesen. Nachdem ich dann gestern doch ein Produkt der Pharmaindustrie bemühte, habe ich heute wenigstens meine Sommertasche zustande bekommen:


aus einem Baumwoll-Seiden-Webstoff, der sich nach dem Waschen als blusenuntauglich erwies.


Innen mit RV-Fach, Handytasche und Karabiner für schnelles Finden des Wohnungsschlüssels.

1 Kommentar:

Andrea hat gesagt…

Ich bin an Ostern knapp an einem grippalen Infekt entlanggeschrammt, dachte ich. Jetzt lese ich mir Deinen Beitrag durch, und es bleibt mir nichts anderes zu denken übrig, sintemal Du ebenso kränkeltest, daß das Entzugserscheinungen vom Spinnkurs waren. Effekte, Effekte!