Mittwoch, 1. Februar 2012

MMM


Nun ist er da, der Winter. Und im vielen blogs ist der Jubel darüber ziemlich groß. Meine Begeisterung hält sich in sehr engen Grenzen, um nicht zu sagen: "ich hasse Winter!".
Der geplante Wochenendausflug ging im Schneesgestöber unter, und so rechtes Vertrauen zum Winterdienst hatten wir auch nicht. Statt dessen ist dieses neue Tshirt entstanden. Nicht spektakulär, nur zwei Stoffreste, ein Burda-Schnitt aus 2010 sowie ein bißchen Trickserei beim Zuschneiden.
Hat jemand eine Idee, was frau (außer Baby- und Klinkindermode) noch so  aus Jerseyresten  nähen könnte?
Die weiteren Ergebnisse vom MMM sind hier zu sehen.

Kommentare:

Helena hat gesagt…

Schönes Oberteil!
Ideen für Jerseyreste:
- Kissenbezüge für (Nacken)kissen
- Lavendelsäckchen
- Futterstoff für Täschchen
- in mehreren Schichten Füllung für Topflappen
- evtl. Füllung für Chenilletechnik
- Ugly Dolls
- Kleinstreste: Füllung für Plüschtiere
- in Art Quilts oder AMC

LG
helena

Heike R. hat gesagt…

Du kannst da prima einen Loop oder Schlauchschal nähen.
LG Heike

Halitha hat gesagt…

schade, dass du den winter nicht magst. denn er gehört doch dazu.

dein shirt ist hübsch geworden!
und aus jerseyresten würde ich wohl einen pätchworkrock für "überderhose" nähen. die nähte nach außen, das finde ich schön :)

glg
halitha

Marion - Mallofaktur hat gesagt…

*g* da haben wir ja etwas gemeinsam ;-)

LG MArion

Ankes Garten hat gesagt…

Liebe Elke,
zum Glück hält sich doch dieses Jahr der Winter in Grenzen, wenn es jetzt so bleibt, kann ich gut mit leben. Im Gegenteil, vielleicht können wir bald Schlittschuhlaufen, das liebe ich sehr.
Aus Jersey würde ich auch Schals nähen, als Loop oder einfach, sehen beide schön aus.Da kann man bestimmt gut mit den Resten/Materialien spielen.
Viele liebe Grüße
Anke

Die Pinguine sind eine lustige Truppe.