Freitag, 20. April 2012

Die Welt ist ein Dorf...

... sagt man so. Stimmt aber.
Beim Finale vom Frühjahrsjäckchen-Knitalong war ich total begeistert von Malou`s Modell. Raglan von oben kenne und liebe ich. Aber die "contiguous sleeve method"? Noch nie was davon gehört. Herr google weiß einige Antworten, aber klar, alles auf Englisch. Nun gut - oder auch nicht. Beim Stöbern auf Ravelry fand ich eine freie Anleitung(auf Englisch) für einen Pulli nach dieser Methode. Und als ich das Bild  der Designerin sah, wußte ich: Die Welt ist ein Dorf. Astrid wohnt schätzungsweise 1 km Luftlinie von mir entfernt:-))
Gerade eben habe ich die Anleitung auf Deutsch per email bekommen. Dem zweiten Frühjahrsjäckchen-Projekt steht nun nicht mehr im Wege. Und ich frage mich die ganze Zeit, warum zum Geier scheue ich eigentlich so sehr die englischen Anleitungen?


Vielleicht mach ich es dieses mal so: ich stricke nach der englischen Anleitung und schaue, wenn ich nicht weiterkomme, auf die deutsche.

Anderes Thema: Auch wenn meine Kinder lange groß sind, die "Herdprämie" also kein Thema für mich ist, regt mich diese puppendumme Frau Ministerin auf. Lest bitte hier und hier. Ich habe überhaupt nichts gegen Frauen, die ihre Kinder zu Hause erziehen. Aber viele haben eben keine Wahl, weil keinen Kita-Platz. Und ich hätte gerne gleichen Lohn für gleiche Arbeit!!!

1 Kommentar:

Atti hat gesagt…

Jetzt will ich dann aber auch Bilder sehen ;-))