Samstag, 27. Oktober 2012

Es schneit immer noch

Inzwischen sind es bestimmt fast 20 cm Neuschnee. Jedenfalls hat der Lieblingstöpfer vorhin so viel von den Autos abgekehrt. Die ersten Äste sind unter der Last des feuchten Schnees gebrochen. Und das erste Streufahrzeug hat sich zu uns verirrt/gewagt ? 
Wir sehen das ganze sehr gelassen: die Winterreifen sind auf allen Autos, die Tiger ist im Winterquartier, Fuchsien, Blumenrohr und Begonien im Keller, die Wasserfässer geleert und die Gartenmöbel in der Garage.
Das gleißende Weiß gab ein wundervolles Tageslicht zum Nähen von schwarzem Strickstoff. Vielleicht bekomme ich dann morgen endlich mein "Wickeldings" fertig.

 

Und fertig ist mein zweites Webprojekt: ein Schal aus selbst gefärbter (Zwiebelschale und Walnuß) und geponnener BFL superwash. Er badet gerade nochmal. Na sicher ist auch dieses Teil wieder fehlerhat. Aber wunderschön!!! Den behalte ich.

Wie krass ist das denn?


Wintereinbruch über Nacht. Und dabei liegt unsere Stadt nicht etwa im Mittelgebirge, sonder nur etwa 350 Meter über N.N.
Es stürmt und schneit weiter. Wohl dem, der heute nicht das Haus verlassen muss. Jede Wette, dass der Straßenwinterdienst genaus überrascht ist, wie ich.

Sonntag, 21. Oktober 2012

Goldener Oktober


Wandern, schwelgen in der Farbenpracht des indian summer


und die letzten Cosmea gepflückt.
Stunden und Tage fest in der Erinnerung gespeichert, als Seelenvorrat für lange trübe Wintertage.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Zurück zu den Wurzeln ?



Nach langer Zeit mal wieder etwas "Gelieseltes". Hexagone mit 8 cm Kantenlänge nochmals unterteilt und wieder zusammengesetzt. Weiß noch nicht, was am Ende rauskommt. Schaun wir mal...

Samstag, 6. Oktober 2012

Noch mehr Herbstfreuden


Kastanien, gefunden beim Walken




Holz, wärmt nicht nur im Winter, sondern auch schon beim Sägen und Stapeln im Herbst


Heidelbeeren noch mit sattem Grün


während der Wein sich langsam färbt.


Nur mager ist das Ergebnis der Pilzsuche.


Und während der Wind durch die Baumwipfel stürmt, sich ein Teppich aus Nadeln und Blättern über alles legt, schmieden wir Pläne für das nächste Hüttenjahr.