Samstag, 27. Dezember 2014

Vorbei

Es waren wundervolle Weihnachtstage.


Familiär, besinnlich, unperfekt und völlig stressfrei.
Ab heute hat uns der (Arbeits-)Alltag wieder...

Sonntag, 14. Dezember 2014

Else - what else

Verzeiht mir dieses etwas blöde Wortspiel.
Als ich vor Wochen den Schnitt für "Else" auf dem blog der Schneidermeistern entdeckte, wußte ich, das ist es, mein Winterkleid.


Es paßt wunderbar, lediglich die Länge habe ich auf meine Körpergröße anpassen müssen. Auf der website findet man noch zwei kostenlose Tutorials für Kapuzen und Seitentaschen.

Baumwolljersey, innen angerauht. Dazu die überlangen Ärmel und die vorne überlappt angenähte Kapuze. Das ist meine Variante der "Jogging-Else".
Der Schnitt bietet noch viel mehr Möglichkeiten. Zwei weitere Stoffe liegen schon bereit :-)

Samstag, 13. Dezember 2014

Mittwoch, 10.12.2014, 7:58 Uhr

"Schau mal, was für ein Sonnenaufgang", sagte meine Kollegin.


Stift weggelegt und Handy geschnappt. Raus auf die Terrasse und den magischen Moment fest gehalten.
Mehr Himmel und Geschichten dazu findet Ihr wie immer hier.

Samstag, 29. November 2014

1.Advent

Schon eine kleine Tadition ist unser alljährlicher Besuch in Naumburg zum Advent in den Höfen.

Viele Höfe in der historischen Altstadt werden für Besucher geöffnet. Es gibt guten Winzerglühwein, Plätzchen und auch Herzhaftes. Kleine Stände mit handwerklichen Erzeugnissen aus Keramik, Holz, Stoff und Filz bieten Geschenkideen. 

 

 Auch im Kreuzgang des Domes laden Stände zum Kaufen und Naschen ein.





 

Mir gefällt an diesem Event vor allem, dass viele Vereine die Gelegeheit nutzen, ihre Waren anzubieten. Man kauft und tut noch was Gutes.

Tolle Sprüche habe ich auch wieder gefunden:



Nach zwei Stunden sind wir zwar etwas kreuzlahm, aber so richtig in Adventsstimmung.

Sonntag, 16. November 2014

Salamitaktik


 Wenn frau auch kleinste Zeit"scheibchen" hobbymäßig nutzt, wird am Ende so einiges fertig.



Aus  Resten vom Schwiegertochterquilt werden Tischläufer und Untersetzer.


 Die allerletzten Stoffschnipsel wandern in die Restekiste.

Samstag, 15. November 2014

November - in heaven





Grau und trübe. Oft kein Himmel zu sehen.
Cocooning
Zeit zum Nachdenken
Loslassen und Neuanfänge

Ich habe einige Entscheidungen getroffen, für jetzt und später. Nicht alles wird gleich gelingen. Aber ich will mich nicht mehr bescheiden mit Halbheiten, die mich unzufrieden oder gar unglücklich machen. Was zählt, sind 100%. Wobei ich selbst, und nicht meine Umwelt bestimmt, was 100% sind. Das kann durchaus etwas unvollkomenes sein :-)

Mehr Himmel und Geschichten dazu findet Ihr hier.


Montag, 10. November 2014

Hausputz...

...gehört definitiv nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Darum frage ich mich immer wieder mal, welchen Sinn haben  zwei Waschbecken im Bad eines Zweipersonenhaushaltes? Verstehen würde ich es bei  einer kinderreichen Großfamilie :-) Wird das zweite Waschbecken eventuell benötigt, weil der Platz für zwei Seifenschalen auf einem Becken nicht ausreicht?
Dafür gibt es eine viel bessere Lösung:



Doppelseifenschale ganz schlicht und zweckmäßig.

Sonntag, 9. November 2014

Schwiegertochterquilt


Vorderseite: schwarz-grau-weiß mit roten Quadraten. Streifen genäht in der Lasagne-Technik.


Rückseite: Eulen umrahmt von Konfetti.


Nach dem tollen Eulenstoff habe ich ziemlich lange gesucht, bis ich bei der Quiltzauberei fündig wurde.

Genäht und gequiltet in drei Teilen als quilt-as-you-go.

Inzwischen verschenkt und in Benutzung. Wobei die Rückseite zur Vorderseite erklärt wurde :-)

Montag, 3. November 2014

Die Liste meiner Handarbeitspläne...

... ist ziemlich lang. Aber das schöne Wetter des verlängerten Wochenendes hat mich dann doch weg von der Nähmaschine raus in die Natur gelockt.


Genau wie die Erdmännchen haben wir uns in die Sonne gestellt und ihre warmen Strahlen genossen.


Ein paar kleine Sachen sind trotzdem fertig geworden:


Tassen-Teppiche


und Einkaufsbeutel.
Beides wird demnächst verschenkt.

Samstag, 18. Oktober 2014

In heaven

Sonnenuntergang


Ich liebe die Stunden, wenn Tag und Nacht ineinander übergehen. Nur leider bin ich derzeit morgens schon auf Arbeit und sehe kaum, wie die Sonne auf geht.

Mehr Himmel und Geschichten dazu gibt es wieder hier.

Dienstag, 14. Oktober 2014

Kurzurlaub im goldenen Oktober

...am See.
Morgens noch Nebel, kein Blick auf die Berge und "Konschtanz".


Mittags viel Trubel auf dem Mittelaltermarkt in Meersburg.


Tolle Sprüche


und immer noch üppige Blumenpracht am Schloß.


Nachmittags als Zaungäste bei Landung und Start eines Zeppelin.


Abends im Biergarten verzaubert vom Sonnenuntergang.




Sonntag, 28. September 2014

Resteverwertung

... ist ja typisch Patchwork.
Kleine Stoffreste eines großen Quilts aus Japan-Stoffen vernähte ich zu Tischsets.


Dann übte ich wieder das freie Quilten.


Bin zufrieden.


 Und das ist mein Herbsttisch: Hortensienblüten, einZierkürbis und Hagebutten.
Ich liebe den Herbst!

Sonntag, 21. September 2014

Strohwitwen-Wochenende

Der Lieblingstöpfer ist mit der Tiger unterwegs. Zwei Tage Erzgebirge. Und es regnet in Strömen...

Ich nähe und quilte.

Das sind die Stoffe für meinen aktuellen Quilt. Schwarz, Grau, Weiß. Dazu das tolle Rot. Mehr gibt es in ein paar Wochen zu sehen. Während des Nähens entstehen neue Ideen in meinem Kopf für kleinere und größere Projekte. Ich hab wieder richtig Lust auf Patchwork und Quilten!

 Zwischendurch eine Kochschürze für den Mann - weils beim Anbraten manchmal so spritzt.


Am späten Sonntagnachmittag ist der Lieblingstöpfer wieder da: klatschnaß, total happy und die 
Tiger sieht aus wie Sau.



Sonntag, 7. September 2014

Sonntags

gestern beim Stadtbummel in Zwickau entdeckt

Naja, ganz so ernst ist das nicht gemeint :-)


Ich webe mal wieder. Kette: braun und weiß im Wechsel. Schuss: glatt weiß bzw. braun und weiß im Wechsel. Später werde ich noch den Schuss variieren: 2 bzw. 3 Fäden von jeder Farbe.


Freitag, 5. September 2014

Wintervorräte

Steinpilze und Maronen - selbst gesucht, nicht gekauft :-) - inzwischen portionsweise eingefrostet.


Preiselbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und ein kleiner Schuss Johannisbeerlikör wurden zu einer leckeren "Vierfruchtmarmelade".


2400 g Spinnfasern aus Neckeroda - Deutsches Landschaf, Merino/Seide und Alpaka.

Der Winter kann kommen. Wobei ich mir jetzt viel lieber einen goldenen Herbst wünsche.

Samstag, 30. August 2014

In heaven


Sonnenuntergang auf dem Fichtelberg: ganz großes Kino. Den Übergang von Tag zur Nacht haben wir selten so eindrucksvoll erlebt.
Mehr Himmel findet Ihr hier.

Freitag, 29. August 2014

Man sollte ...

... sich seine Träume erfüllen.
Wanderung auf dem Kammweg von Olbernhau nach Mühlleithen.

Sieben Tage, 150 km.

 Im Tal der schwarzen Pockau.


 
Unvergessen die Nacht in der Baude auf dem Hirtstein.

Dort werden wir am Abend sein: auf dem Fichtelberg.

Morgenkühle auf dem Bärenstein.

Drüber ist nur noch der Himmel: Sonnenuntergang auf dem Fichtelberg.

Sieben Tage wandern zu zweit durch Wälder und freies Feld, entlang kleiner Bäche und großer Hochmoore. Stundenlang keine Menschenseele getroffen. Ruhe und gute Gespräche. Den Blick fast immer frei geradeaus oder (beim Anstieg) genau vor die Füße. Ach, ich möchte am liebsten gleich wieder loswandern...

Samstag, 9. August 2014

In heaven - Abendstille

Tagesausklang auf dem Balkon. Der Tag war lang und heiß.


Blicke nach oben


und nach unten.

Stille überall.


Doch es braut sich schon wieder was zusammen...

Mehr Himmel findet Ihr hier.

Sonntag, 3. August 2014

Färbetag

Letzte Woche spendierte eine Kollegin leckeres Eis.
Und ich erbat mir von allen die leeren Döschen.


Sie eignen sich hervorragend für das Färben kleiner Stoffstücke (30 x 40 cm) nach Helenas Farbcocktailmethode.


Die Ergebnisse sind immer wieder überraschend, nie planbar. Mal sehen, was ich aus den Stöffchen nähen werde...