Donnerstag, 31. Dezember 2015

Es ist die Zeit ...

...für Rückblicke und Ausblicke.
So haben wir die freien Tage nicht nur für Ausflüge, sondern auch für viele Gespräche genutzt.

Entlang der Weißen Elster sind wir etliche Kilometer gelaufen


und haben mehrere Reiher beobachtet.


Ein Ausflug nach Gelenau weckte Kindheitserinnerungen.




In Freiberg bestaunten wir  die Exponate in der terra mineralia und lachten sehr über diese Kneipenschilder



Ich wünsche all meinen Lesern einen guten Rutsch in ein gesundes und friedvolles Jahr 2016.


Freitag, 25. Dezember 2015

Schon im Frühjahr

habe ich begonnen, sew-together-bags zu nähen.


 Sehr hilfreich war diese Anleitung. Insgesamt fünf Stück sind fertig geworden. Davon wurden drei in den letzten Tagen verschenkt. Eine - die rote - den Prototyp, behalte ich selbst.

 

 Die Teile sind wirklich vielseitig verwendbar - und dabei einfacher zu nähen als man denkt.

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes neues Jahr 2016. 
Wir werden sehr ruhige Feiertage verbringen, ganz ohne Stress und mit wenig Trubel. Kein aufwändiges Weihnachtsmenü, keine Geschenkeorgie. Aber viel Zeit zum Reden und Pläne schmieden.

Mittwoch, 9. Dezember 2015

back to BASICS

...ein Herbstkleid nach dem Schnitt An Ordinary Day aus der Ottobre 5/2015 habe ich mir genäht.


Das Zusammenfügen der einzelnen Teile war etwas frickelig und auf den Flatlockstich über den Teilungsnähten habe ich nach einer Probenaht doch verzichtet.
Mit blickdichten Strümpfen und kurzen Stiefeln  ein treuer Begleiter für gewöhnliche Tage....
Mehr selbst genähtes findet Ihr hier.

Sonntag, 29. November 2015

Schon blöd...

... wenn frau unangemeldet zeitiger nach Hause kommt und den Liebsten bei der Weihnachtsbastelei überrascht.


Andererseits  kann ich den Fransendreher schon für die aktuellen Webprojekte nutzen.


Es geht ratzfatz.


Der Prototyp bewährt sich. Und im nächsten Jahr wird noch einer gebaut :-)

Sonntag, 22. November 2015

Ja ist denn heut schon Weihnachten?


Für mich schon. Ich hab mein Weihnachtsgeld in eine neue Overlock-Maschine investiert.  Die gute alte ELNA habe ich an die Bekannte einer Kollegin weitergereicht. Gekauft habe ich die neue im Stoffekontor Leipzig. Dort bekam ich eine Super-Einweisung und fand auch noch Stoff für ein neues Nähprojekt. Schließlich will so eine Maschine ja auch genutzt werden.

Sonntag, 15. November 2015

Sonntags ist Badetag

... jedenfalls für meine Orchideen.

Ich hab leider keinen grünen Daumen. Daher sind Orchideen für mich die idealen Zimmerpflanzen: 1 x in der Woche den Wurzelballen komplett untertauchen und abtropfen lassen. Ab und an den Staub von den Blättern wischen, ein Standort mit Morgensonne - das ist schon  alles. 




 Sogar zwei Ableger (Kindle) hab ich schon zum Blühen gebracht.


Und während ein Teil der Pflanzen gerade wieder Rispen austreibt, erfreut mich der andere mit zahlreichen großen Blüten.


Sonntag, 1. November 2015

1. November

Fast 20 Grad und der lange Spaziergang in der Sonne wurde mit einem Besuch im Biergarten gekrönt.


Trotzdem - der goldene Herbst neigt sich unübersehbar seinem Ende zu.


Höchste Zeit, um endlich den geplanten Winterschal zu weben.

Sonntag, 25. Oktober 2015

"Fundstücke"

Direkt an der Uferpromeande in Lindau im Vorbeigehen gesehen und herzhaft gelacht.





Samstag, 17. Oktober 2015

Drei wunderschöne Schalen...

.. sind das Ergebnis eine Kurses meines Lieblingstöpfers (der Mann an meiner Seite).


 

 Frei aus der Hand geformt.

 

 

Mit unendlicher Geduld geglättet und poliert.




 Belegt mit Gräsern und Blättern dem Feuer übergeben.

Zwei verschenkt und eine behalten.

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Kalt erwischt

Ich kann mich nicht erinnern, dass ein goldener Herbst so schnell in einen Fast-Winter übergegangen ist.


 

Hoffentlich taut der ganze Matsch recht schnell wieder weg!


Und während es draußen novembrig ungemütlich wird, sitze ich im warmen Nähzimmer und überlege, ob ich vielleicht noch eine sew-together-bag nähen werde.




Sonntag, 11. Oktober 2015

Bin wieder da

Na ja, so richtig weg war ich ja auch nicht. Konnte bloß nichts posten. Und ehrlich, es gab auch nicht viel zum Zeigen.






 Meistens war mein Nähplatz im letzten Vierteljahr ziemlich aufgeräumt. Einige Kleider habe ich genäht und Kleinigkeiten für Weihnachten. Und an einem derzeit noch nicht öffentlichen Projekt gearbeitet. Alles (noch) nicht vorzeigbar. Die Kleider trage ich zwar oft und gern, aber mit Tragefotos bin ich zurückhaltend. 
In den nächsten Tagen werde ich die Bilder der letzten drei Monate vom Handy und den Fotoapparaten auf den PC ziehen und dann wieder regelmäßig posten. Jetzt genieße ich den Sonntagnachmittag im "indian summer".

Dienstag, 4. August 2015

abgestürzt

... nein, nicht der Urlaubsflieger.
Aber mein PC.
Vier Wochen (fast) ohne Internet :-((
Danke S. für das Ausleihen deines Laptops. So kann ich wenigstens wieder meine blog-Runde drehen. Und wenn der magentafarbene Provider es irgendwann schafft, seine Zusage bezüglich Internet einzulösen, kann unser neuer PC bestellt werden. Hoffentlich noch, bevor Windows 11 ausgeliefert wird.

Samstag, 27. Juni 2015

in heaven - Urlaubsflieger

Ich gebe es ja zu, ich hab ziemliche Flugangst. Und das wird mit den Jahren auch nicht besser.


So kann ich ohne Neid dem Flieger am Himmel nachschauen


und weiter durch die Weinberge am Rheinsteig wandern.

Mehr Himmel und Geschichten findet Ihr hier.

Samstag, 13. Juni 2015

in heaven

auf dem Rheinsteig, irgendwo zwischen Leutesdorf und Rengsdorf, eine gemähte Wiese. Das Heu wurde schon eingefahren.


Schlechte Zeiten für alle Mäuse.
Mindestens 20 Greifvögel, Gabelweihen und Bussarde, kreisen über uns. Wir bleiben minutenlang stehen und bewundern die Könige der Lüfte beim Jagen. Dann wandern wir weiter. Haben erst die knappe Hälfte unserer Tagestour geschafft. Und es wird immer heißer...

Mehr Himmel findet ihr wie immer hier.

Samstag, 30. Mai 2015

Abgewebt

Der Musterschal ist fertig und nachbehandelt.



 Gewebt, bis sich kein vernünftiges Fach mehr bilden ließ.
 Die Geleseleisten blieben bis zum Schluss  vor dem Kettbaum.


 Länge: 205 cm plus jeweils 12 cm Fransen.



Die Fransen sind geflochten. Das hat gefühlt eine Ewigkeit gedauert.
Ich werde das Teil für mich behalten. Zum Tragen und als "Nachschlagewerk" für Farbverflechtungen.

Montag, 25. Mai 2015

Harley - in Serie

Ab und an kaufe ich mir doch eine Zeitschrift. So z.B. die in auf einigen Nähblogs hochgelobte "La Maison Victor". Zunächst  etwas enttäuscht, weil die Modelle eigentlich nicht meinem Stil entsprechen.
Bei genauerer Überlegung schien mir das shirt "Harley" dann doch einen Versuch wert zu sein.


Nr.1 aus gut abgelagertem Stoff vom Maybachufer.


Nr. 2 aus dem Rest vom Elsen-Projekt


Nr. 3 sollte ursprünglich mal Teil eines Sommerkleides werden.

Alle drei shirts passen gut. Den Bund habe ich der unterschiedlichen Dehnbarkeit der drei Stoffe entsprechend angepasst. Das waren die einzigen Schnittveränderungen, die ich vornehmen musste.  Etwas frickelig war die Verarbeitung der Armausschnitte. Zeitaufwand: ca 3 Stunden pro shirt.

Samstag, 16. Mai 2015

Webkurs

"Zeig mal, was du so alles gewebt hast."

Also Bilder von fertigen Webstücken gibt es (noch) nicht.

Denn vor dem Weben steht erstmal jede Menge Theorie: die Gewebeplanung. Berechnung der Kettlänge und -dichte, Materialbedarf für Kette und Schuss, das Muster, der Schärplan.

Fadenkreuz: mal einfach, mal gespiegelt, mal gestürzt.

Die Kette sorgfältig abbinden und vom Schärbaum nehmen.

Einlegen in den Reedekamm

und Bäumen.

Katerchen lag die meiste Zeit friedlich auf und unter allen Webrahmen.

Kette gebäumt und bereit, um durch den Gatterkamm gezogen zu werden.

Danach "nur noch"  am Warenbaum anbinden.

Jetzt kann gewebt werden.

Ich hab in den vier Kurstagen sehr viel gelernt. Mein Notizbuch ist voller Web-Ideen. Im Moment webe ich meine blau-weiße Kette ab. Es wird ein Musterschal. Die Kette ist in drei verschiedenen Farbfolgen geschärt. Der  Schuss wird alle 20 cm geändert. Bei neun verschiedenen Schussfolgen entstehen so insgeamt 27 unterschiedliche Farbverflechtungen. Bilder folgen später.

Leider hat Ute, die Weberin, keine website. Wer sich für so einen Kurs in Ostthüringen intersssiert, kann bei mir gerne die email-adresse erfragen.