Montag, 8. Februar 2016

Nähsonntag gerettet

Die Inhaberin meines Lieblingsstoffladens  hat - aus welchen Gründen auch immer- ihr Sortiment komplett umgestellt. Statt hochwertiger Konfektionsstoffe und fachlicher Beratung gibt es jetzt vor allem "kreatives Bastelmaterial" :-(

Da hatte ich gar keine Wahl: statt den örtlichen Handel zu stärken kaufte ich übers Internet.

Stoff kaufen ohne  anzufassen erschien mir zwar ein Risiko, aber irgendwie musste ich ja an das Material für meine Nähpläne kommen.
Nur vier Tage später erhielt ich  das Paket.

 

Und ich bin überaus zufrieden mit den gelieferten Stoffen. Besonders hilfreich finde ich die Etiketten mit der Stoffzusammensetzung.


 Das erste Nähprojekt ist schon fast fertig.

1 Kommentar:

viel-krempel hat gesagt…

Ich bestelle auch meist übers internet, auch wenn man sich da mit den Farben ganz schön vertun kann...
Annette