Montag, 17. April 2017

100 g Sockenwolle...

... reichen dicke für ein Paar in Gr.39.
Und dann wandert der Rest in meinen Sammelbeutel für das Deckenprojekt (wenn nicht gerade Socken für das Minimädchen benötigt werden.)
Aber aus dem Rest von Opal "Fresh & Juicy - erntefrische Paprika"


und dem Rest von Opal "Glückwünsche"


entstand noch ein drittes Paar Socken.


Und weil ich unbedingt mal diese geniale Technik probieren wollte, strickte ich mir noch ein paar Stulpen.

 

Diese Reste sind nun aber wirklich für die Decke.




Donnerstag, 6. April 2017

In Prag...

... war ich noch nie.
Da war das Prager Patchworkmeeting ein willkommener Anlass.

Über Geschmack soll man ja bekanntlich nicht streiten - in der Ausstellung hielten sich Tradition und Moderne die Waage. Sehr angetan war ich von den Arbeiten Hilde van Schaardenburgs.


Und Brigitte Morgenroth zeigte, wie interessant man mit dem traditionellen log cabin gestalten kann.

 

Einen halben Tag nutzte ich, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.


 

 

 

Krönender Abschluss das Kaffeetrinken im Gemeindenhaus.



Sonntag, 26. März 2017

Stinos im Partnerlook

Viel wird derzeit nicht.


Nur Socken ohne Muster gehen immer...

Sonntag, 19. März 2017

Blogfaul?

Eigentlich nicht.
Nur zu viele Baustellen.

 

Zwischen Entrümpeln, Fliesen abhacken und Badumbau trotzdem Zeit für den Frühling.




Und zwei neue Stöffchen wollen Kleider werden. Folgen von FLÜ. :-)

Sonntag, 12. Februar 2017

Fasching naht

... und obwohl ich eingefleischter Faschingsmuffel bin, habe ich gern das erste "Kostüm" für das Minimädchen genäht.


Die Anprobe verlief ohne Protest. Na dann, Helau.

Mittwoch, 8. Februar 2017

Zum 1.Geburtstag...

... hab ich einen Spielbeutel genäht.


Für längere Autofahrten und hoffentlich ganz seltene Aufenthalte in Arztwartezimmern.

 

Inspiration: Internet
Anleitung: keine gefunden, also selbst zusammengereimt




Donnerstag, 19. Januar 2017

Es hat so viel Spaß gemacht...

... in der Adventszeit 2015 die 5-Fach-Tasche von Farbenmix zu nähen.
In den letzten Tagen sind noch drei Exemplare entstanden.


Alle aus Resten und Restchen, was der Fundus so hergab.


Diese gefällt mir besonders,

 

  hat zwei verschiedene Seiten.


Alle drei wandern in meine Geschenkekiste.